Sürmel Info

Wer sind wir

Die Sürmelgugge wurde 2002 als Kinderguggenmusik gegründet. Über die Jahre wurde aus der reinen Kindergugge eine sogenannte „Familien-Gugge“.  Das bedeutet, dass wir im Moment MusikerInnen im Alter von 7 bis 59 Jahren haben, teilweise sogar die Eltern mit Ihren Kindern.

Seit nunmehr 15 Jahren nehmen wir am Kinderumzug und am Kinderball in Magden sowie am Sissacher Fasnachtsumzug teil. In den letzten Jahren haben wir unsere Aktivitäten auf die Kinderumzüge in Möhlin und Rheinfelden ausgeweitet. Die älteren Mitglieder (Kinder ab Oberstufe und die Erwachsenen) engagieren sich zusätzlich mit „Gässlen“ am Abend und der Unterstützung weiterer Fasnachtsaktivitäten.

Unser Repertoire reicht von Folklore über Schlager und Pop bis zu Rock. Wir proben ab Oktober jeden Freitag zwischen 19:00 und 20:30 Uhr im Musikzimmer 1 der Halle Matte in Magden. Wir würden uns freuen, wenn sich uns noch ein paar Fasnachts- und Musikbegeisterte Personen anschliessen würden. Vor allem bei den Blasinstrumenten wie Trompete, Posaune, Sax, Euphonium und Bass hätten wir noch Verstärkung nötig.

Informationsblatt

 

Beitrittsalter

In der „Sürmelgugge Magden“ können nebst Erwachsenen Personen auch Kinder und Jugendliche teilnehmen, sofern sie das 6. Altersjahr abgeschlossen haben und die Erziehungsberechtigten mit einer Teilnahme einverstanden sind.

Beitrittstermin

Ein Beitritt kann jederzeit erfolgen. Bis spätestens Ende November müssen sich Neumitglieder definitiv für die Teilnahme an der Fasnacht entscheiden (Larve, Kostüm).

Instrument

In der Gugge werden Blas-, Schlag- und Rhytmusinstrumente gespielt. Wenn keine eigenen Instrumente vorhanden sind, können diese allenfalls durch die Gugge zur Verfügung gestellt werden. Die Gugge hat nur ein beschränktes Angebot an Leihinstrumenten und schafft solche im Normalfall nicht neu an. 

Instrumentenwahl

Grundsätzlich kann das Instrument frei gewählt werden. In Ausnahmefällen, bei massiver Überbelegung gewisser Register, wird versucht ein Alternativinstrument zu finden. 

Probenplan

Normalerweise starten wir mit den Guggenproben am 1. Freitag nach den Herbstferien. Die Proben finden freitags von 19:00 Uhr - 20:30 Uhr im Musikzimmer 1 der Halle Matte in Magden statt. Kurz vor der Fasnacht Proben wir auch an 2 - 3 Samstagen zwischen 14:00 Uhr und 17:30 Uhr. Periodisch wird ein Probenplan erstellt, aus dem die genauen Daten für Proben und Auftritte hervorgehen. Sämtliche Termine sind auch auf dem Internet unter www.suermelgugge.ch ersichtlich

Probenbesuch

Bei Verhinderung ist eine Abmeldung im Guggenchat (WhatsApp) zwingend. Bei Nichterscheinen von Jugendlichen und Kindern, ohne vorherige Abmeldung wird mit den Eltern Kontakt aufgenommen. Bei dreimaligem unentschuldigtem Fernbleiben erfolgt ein Gespräch mit den Eltern, wobei auch der Ausschluss aus der Gugge möglich ist.

Auftritte

Die Teilnahme an den Auftritten wird von den Mitgliedern erwartet. Bei begründeten Abwesenheiten ist eine frühzeitige Abmeldung erwünscht. Fixe Auftritte sind: Fasnachtswochenende Fricktal (1 Woche vor Basler Fasnacht) , Fasnachtsdienstag (6 Tage vor Morgenstraich), Umzug Sissach (Sonntag vor Morgenstraich und 11.11. (Fasnachtseröffnung). 

Kosten

Jährlich anfallende Kosten sind der Jahresbeitrag für Erwachsene über 18 Jahre von Fr. 100.--, und für Kinder und Jugendliche, solange sie in der Ausbildung sind, von Fr. 50.--. Zusätzlich sind einmalig beim Eintritt Kosten für das Kostüm von Fr. 50.-- zu bezahlen.

Notfallnummern

Für allfällige Notfälle und Suchaktionen bei Nichterscheinen von Kindern ist eine Notfallnummer anzugeben.

Schlussbemerkung

Im Wissen darum, dass jede Person mehrere Interessengebiete und Hobbies hat, soll in der Zeitspanne von Spätherbst bis zur Fasnacht trotzdem der Gugge eine gewisse Priorität gegeben werden. Dies bezieht sich vor allem auch auf die Planung allfälliger Wintersport Ferien. Abwesenheiten während den Auftritten schaden nicht nur den Betroffenen, sondern auch der gesammten Gugge, welche dezimiert auftreten muss.